Winnebas FischerInnen und die Fischstäbchen

Fisch spielt eine existenzsichernde Rolle für die Menschen in Küstengebieten, vor allem in Afrika und in Asien. Für diese Menschen gilt Fisch sowohl als wichtige Einkommens-, als auch als Nahrungsquelle (Eiweiß). Der ständig steigende weltweite Fischkonsum, ohne weitere Begleitmaßnahmen, führt zu Nahrungsmittelengpässen und zu einem Versiegen der Einkommensquellen der Menschen in den genannten Küstengebieten. 60% des in Europa konsumierten Fisches wird importiert.

Mit der Methode des „Storytellings“ wird diese Herausforderung in diesen Unterrichtseinheiten thematisiert.

Lernziele:

  • Die SchülerInnen erkennen die Problematik der Überfischung.
  • Sie verstehen die globalen Zusammenhänge in Bezug auf Fischkosum.
  • Sie üben sich in kritischem Denken und kritischer Textanalyse.
  • Sie diskutieren Handlungsmöglichkeiten beim Fischkonsum.
Download

Schreibe einen Kommentar